Zirchà [Steckbrief] - 2009

#1
Zirchà

zircha.jpg
zircha.jpg (42.84 KiB) 298 mal betrachtet

Vater: Shazètro Solorozàne (Ziehvater)
Mutter: May Lìnn Droskè (Ziehmutter)
Herkunft: Geboren im Arathihochland jedoch aufgewachsen auf einer kleinen Insel vor Ratchet.

Aussehen und Merkmale:
Zirchà sieht sehr wild aus.Sie hat ein gesundes helloranges Auge,das andere ist rotschwarz verschleiert und ist wohl blind.Ihre Braue wurde mit zwei Holzringen durchstochen und an ihren Schläfen sowie wohl auch an fast jeder anderen Stelle ihrer Haut ist ein Tatoo zu erblicken.Aufällig sind auch die zwei besonders großen Narben an ihrem Hals die bis zum Ellbogen geht und die andere an ihrem Unterarm.Ihr Ohrstumpf zuckt meist recht gemächlich hin und her.

Persönlichkeit:
Zirch ist ein recht lebenslustiger Troll,grinst und lächelt meist.Ab und an jedoch wirkt sie sehr nachdenklich,spricht kaum und scheint komplett in ihren Gedanken versunken.Sie hat einen sehr zynischen und ironischen Humor den sie schlecht unterdrücken kann.

Ihre Geschichte:
Zirchà wuchs auf der kleinen Insel vor Ratchet bei ihren Zieheltern auf.Ihre Zieheltern sahen sie schon als große Schamanin oder auch Mojowerferin,jedoch hatten sie da nicht bedacht,dass Zirch ihnen einen Strich durch die Rechnung machte.Zirch war wohl das unbegabteste kleine Trollmädchen auf der ganzen Insel wenn es um Mojo oder gar Geister ging.Jedoch zwang ihre Ziehmutter sie in die kleine Dorfschule zu gehen wo sie versuchen sollte das Mojo zu erlernen. Jedoch erkannte auch bald der Lehrer das Zirchà wohl nicht dafür geeignet war,da er sie aber nicht mochte tracktierte er sie bloß und stellte sie ebenso bloß vor den anderen Mädchen die die Schule besuchten.Zirch wurde die Schule schon bald zu viel,sie versteckte sich lieber im Dickicht des Waldes oder lag einfach auf einer Lichtung herum.Sie war eher ein wilder Welpe,hatte meistens Dreck am Stecken,schlug sich mit Jungs und wagte es sogar sich einen Bogen besorgen zu lassen sowie Jägerkleidung was jedoch nur den Männern auf der Insel erlaubt war.Weibchen durften keine Jäger werden,was Zirch eindeutig störte.So wurde sie allmählich aber sicher zum Außsenseiter,keiner der erwachsenen Trolle traute sich mit May-Lynn zu sprechen,da sie genau wussten dass die Mutter durchdrehen würde und Zirchà schlagen würde bis sie wieder elendigst wimmert.
Eines Tages jedoch kam Zirchà von der Lichtung zurück,knappe 14 Sommer alt und ihre Mutter war verschwunden.Das blieb auch die nächsten Jahre so.Ihre Mutter war abgehauen vor ihr genauso wie ihr Vater abgehauen war mit Lonely,einige Jahre zuvor nach einem ziemlich heftigten Streit mit der Mutter.
Zirch verbrachte nun die nächsten Jahre damit sich im Bogenkampf zu üben,sie gewann zwar Respekt bei den jungen Männchen,aber die zog es alle samt ans Festland und bald war sie beinahe die jüngste auf der ganzen Insel.
Nach einem tragischen Ereignis als sie etwa 20 Sommer war blieib Zir ziemlich verstört,sie fraß kaum,trank kaum,das einzige was sie tat war starren.Schließlich musste sie jagen gehen ansonsten wäre sie wohl verhungert.Als sie im Wald herumschlich,traf sie auf ein Raptorjunges,es hatte wohl seine Mutter verloren.Zirchà dachte sich:"Bring ichs lieba um...hat eh no Chance ohne Maa."Jedoch blickte sie in die wilden ungebändigten Augen des Raptorjungen,sie musste lächeln und nahm den Raptor mit.
Jahre vergingen...sie und der Raptor waren nun gute Jägerpartner geworden als Zirchà auch der Gedanke kam das Festland zu beschnuppern.Sie setzte sich und den Raptor in ein kleines Nussschalenartiges Boot und paddelte einfach mal nach Gefühl los,sie wusste dass alle die ans Land wollten in etwa nach Westen ruderten.Schließlich kam sie in der Gobostadt Ratchet an,sie fragte in einem recht brüchigen Orcisch,dass sie früher in der Schule gelernt hatte,wo denn ein Ausbildungsplatz sei.Der Goblin zeigte nach Osten,Zirch kletterte also die Felse hoch und kam ins Tal der Prüfungen an und begann dort ihren Weg als Jägerin.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron