Anduri Gazette Ausgabe 3

#1
Ins Forum übertragen von Grul am Donnerstag 30. Juli 2009

Sehkraft zurück dank Goblintechnologie!
Tanaris. Ausgefeilte Goblintechnik soll Rizzle G. seine Sehkraft zurück geben. Nachdem der freie Mitarbeiter der AG, Opfer eines Überfalls wurde und dadurch seine Augen verlor, kann er nun wieder hoffen. Die fortschrittliche Ingenieurskunst der Goblins soll ihm mit einer spezial Brille das Augenlicht zurück geben.
„Ein gnomisches Gerät wäre bei weitem nicht gut genug so etwas zu ermöglichen“ so ein Sprecher des Dampfdruck Kartells in Gadgetzan „zunächst wird Herr G. nur Umrisse und Bewegung wahr nehmen können. An Farben und Schärfe arbeiten unsere Mitarbeiter allerdings schon fieberhaft. Natürlich ist diese Prozedur überaus kostspielig und für einen normalen Goblin nicht erschwinglich, allerdings scheint Herr G. einen wohlhabenden Gönner zu haben, der die Kosten übernimmt.“
Wir berichten weiter.

Künstler oder missverstandener Lüstling?
Schlingdorntal. „Ich zeichne nur Nacktbilder!“ so die Aussage des neuen Ratsmann Jinoh, seine Ernennung in diese Position rückte, ob dieser Enthüllung, leider in den Hintergrund.
Bisher nutzte der ehemalige Klingenführer seine künstlerische Ader, um die Trolle des Anduri Stammes in Portraits fest zu halten. Doch war dies nur die ruhige Fassade eines widerlichen Perversen? Was zeichnet er wenn Niemand hin sieht? Verdient er sich womöglich schmutziges Geld, indem er Nacktbilder der Stammesweibchen verkauft? Auch die Magierin Chakata, derzeitige Geliebte des Pornographen, konnte bisher noch nicht zu einer Stellungnahme bewegt werden. Ist sie gar an seinen tabulosen Geschäften beteiligt? Die AG wird versuchen diesen Fragen auf den Grund zu gehen.

Scharrt Trulla Anhänger um sich?
Schlingdorntal. Beim Stammestreffen der Anduris kam es diesmal zur Weihe des Kriegers Kalbor und der Aufnahme der neuen Welpin Sartaria. Erstaunlich dabei ist, das Kalbor ein ehemaliger Schützling Trullas war und wohl immer noch eine starke Loyalität zwischen den Beiden besteht. Ebenso wurde der Eingeweihten Trulla die Bürgschaft für die Schamanin Sartaria übertragen, welche nun für die Eingebungen der aufstrebenden Trulla empfänglich ist. Es wird gemunkelt das sie nun eine Gruppe von Gleichgesinnten um sich scharrt, um die Würde des Häuptlingsranges an sich zu reißen. Der noch amtierende Häuptling Zuul, scheint nun doch aus seinen rosaroten Träumen zu erwachen und bot der machthungrigen Magierin, den Posten der obersten Bokur an, welchen sie aber in Verfolgung höherer Ziele ausschlug.

Wahre Liebe oder hinterlistige Täuschung?
Donnerfels. Augenzeugenberichten zu folge, konnten in den letzten Tagen die beiden Jäger Draja und Grul gemeinsam in Donnerfels gesichtet werden. Gab Grul ,der ja eher eine Neigung zu Tieren zu haben scheint, den Annäherungsversuchen der Ratsfrau mit den strammen Schenkeln (die AG berichtete) nach? Für den flüchtigen Beobachter mag dies vermutlich das Offensichtliche sein. Wir von der Anduri Gazette blicken allerdings hinter dieses Lügengespinst! Viel mehr hat es den Anschein, das es der Dschungelläufer Grul nun auf den tierischen Begleiter von Draja abgesehen hat, nachdem im wohl kein Glück bei Bobo (Name von der Redaktion geändert) dem Tiger der Ratsfrau Zircha beschieden war. Es ist bedauerlich das es so Weit kommen musste...



In aller Kürze...
... Alayis eine hohe Vertreterin der Blutelfen ist verschollen und die Teilnahmslosigkeit von Häuptling Zuul spaltet den Stamm in zwei Lager. Aber gerade ihm müsste daran gelegen sein, das die Blutelfen wohlwollend auf ihn blicken, schließlich hat dieses Volk das größte Verständnis für seine Neigungen.
... der orcische Heermeister Radas beschwerte sich erst kürzlich über die Feigheit des Anduri Stammes. Anscheinend hielt es keiner dieser ,ach so wilden Trolle, für nötig bei einem Sturmangriff auf die Stadt Sturmwind zu erscheinen. Es wurde vermutet das sie zu sehr damit beschäftigt waren ihrem Häuptling die Nägel zu lackieren.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast